Vorsorge Schlaganfall

CT-Angiographie der Gehirnarterien

Intrakranielle Gefäßaussackungen, so genannte Aneurysmen, kommen laut Autopsiestudien bei 5 bis 10% der Bevölkerung vor, von denen etwa 10% zu einem Schlaganfall führen. Die Ursachen für solche Aneurysmen sind zum Teil genetisch bedingt. Mit der Multislice-CT können die intrakraniellen Gefäße dargestellt und Aneurysmen ausgeschlossen werden.

(mehr...)

MRT-Angiographie der Halsschlagadern

Die MRT-Angiographie zeigt sehr genau die Blutgefäße und kann somit in ihrem Verlauf vom Herzen bis zum Gehirn beurteilt werden. Die Bewertung der Hals- und Gehirngefäße ist ein wichtiger Baustein in der Schlaganfallsvorbeugung.

(mehr...)

MR-Angiographie Carotidenverschluss