MR-Leber

Die Kernspintomographie der Leber stellt das Untersuchungsverfahren der ersten Wahl zur morphologischen Darstellung der Leber sowie zur Abklärung fokaler und generalisierter Lebererkrankungen dar.
Unter Ausnutzung der optimalen Gerätetechnik und moderner spezieller Kontrastmittel können fokale Leberherde, also knotige und umschriebene Veränderungen der Leber, sehr zuverlässig erkannt und beurteilt werden.

Ziel der Untersuchung ist es, diese Leberherde möglichst exakt zu erfassen und bezüglich ihrer möglichen krankhaften Bedeutung einzuordnen.
Dadurch kann dem Patienten eine sinnvolle, zielgerichtete Therapie zugeführt sowie unnötige belastende Biopsien und Therapien vermieden werden. Besonders wichtig hierbei ist die zuverlässige Unterscheidung zwischen gutartigen und bösartigen Leberherden.

Die MR-Tomographie der Leber dauert ca. 20 Minuten und erfordert in der Regel die Untersuchung mit intravenösem Kontrastmittel. Es werden mehrere Aufnahmesequenzen ohne Kontrastmittel und abschließend mehrere Aufnahmesequenzen nach intravenöser Applikation des Kontrastmittels angefertigt. Aus der Kombination der gewonnenen Bilder werden dann die Befunde erhoben und entsprechend beurteilt.

MR-Gallengangsdarstellung (MRCP)

Die MRCP (Magnet-Resonanz-Cholangio-Pankreatikographie) stellt eine moderne kernspintomographische Untersuchungstechnik zur Darstellung der Gallenwege und des Bauchspeicheldrüsenganges dar.

Hierbei kann das Gallengangssystem sowohl innerhalb als auch außerhalb der Leber dargestellt werden. Sie dient sowohl zur Darstellung von Gallensteinen innerhalb der Gallenblase als auch innerhalb der Gallengänge, aber auch zur Darstellung weiterer unklarer Gallengangserkrankungen wie beispielsweise Gallengangsentzündungen oder Tumoren.

Auch Erkrankungen mit Beteiligung der Bauchspeicheldrüsengänge können bildlich dargestellt werden. Die entsprechenden Untersuchungssequenzen werden im Rahmen einer kernspintomographischen Untersuchung des Oberbauches durchgeführt.

Eine besondere Vorbereitung für die Untersuchung ist nicht notwendig.

MRT-Leber, Fokal noduläre Hyperplasie
MR-Gallengangsteine
MRCP-Gallengangsdarstellung