Allgemeines

Die Kernspintomographie, auch Magnetresonanztomographie genannt (abgekürzt: MRT, MR, NMR, MRI) ist ein modernes Schnittbildverfahren, mit dem sämtliche Körperregionen untersucht werden können.

Im Gegensatz zur Computertomographie kommt die Kernspintomographie ohne Röntgenstrahlung aus. Die hochauflösenden, detailgetreuen Bilder werden unter Verwendung eines starken Magnetfeldes und eingebrachten hochfrequenten Radioimpulsen gewonnen.

Die Kernspintomographie als Untersuchungsverfahren ist für den menschlichen Körper völlig ungefährlich. Krankheitsauslösende Nachteile sind nicht bekannt.

MRT-Lendenwirbelsäule