CT-Herz zur Stentkontrolle

Nach Ballonangioplastie und Stentimplantation in die Koronararterien kann es zur Entstehung eines Thrombus (Blutgerinnsels) im Stent und damit zu einer Einengung oder sogar zum Stentverschluß kommen. Mit Hilfe der Computertomographie ist es möglich, die Offenheit der koronaren Stents in den meisten Fällen auch ohne Katheteruntersuchung zu beurteilen.

CT-Koronarangiographie, 2D